// NLA: UHV Skorpion - UHC Waldkirch-St.Gallen 11-1

Klarer Sieg gegen den Aufsteiger

Das Samstagsspiel gegen Aufsteiger Waldkirch-St. Gallen konnte widerstandslos mit 11:1 gewonnen werden.


Bereits kurz nach Spielanpfiff wurde das Torspektakel der Skorpions durch Corina Grundbacher, nach einem Querpass von Lena Baumgartner vors Tor, eröffnet. In der 4. Minute doppelte dann Lara Kipf zu ihrem ersten Saisontor für den UHV Skorpion Emmental Zollbrück nach. Danach kehrte ein wenig Ruhe ins Spiel und beide Mannschaften kamen zwar zu möglichen Torchancen, jedoch waren es die Emmentalerinnen, die das Spielgeschehen bestimmten. So gelang es Lena Baumgartner einen weiteren Treffer zu erzielen und brachte die Grünen nach dem ersten Drittel 3:0 in Führung.

 
Das Mitteldrittel begann wieder mit einem frühen Tor für die Heimmannschaft. Karin Beer versenkte, nach einem gelobten Ball von Lisa Liechti, den Ball gekonnt ins Tor. Nur wenige Minuten später durfte sich Karin Beer erneut als Torschützin beim 5:0 feiern lassen. Noch in derselben Minute erzielten auch Jolanda Maurer und Karin Stettler je ein Tor und bauten die Führung der Skorpioninnen auf 7:0 aus. Als Abschluss des zweiten Drittels traf Lara Kipf zum zweiten Mal nach einem Doppelpass mit Fabienne Walther.

 
Die letzten 20 Minuten konnte der UHV Skorpion Emmental Zollbrück mit gewisser Lockerheit bestreiten. Dennoch starteten die Emmentalerinnen gut ins letzte Drittel. So traf Sonia Brechbühl in der 41. Minute zum 9:0 und Nadine Krähenbühl drei Minuten später zum „Stängeli“. Danach war die Luft etwas draussen und es geschah bis zur 54. Minute nichts Nennenswertes mehr. Ehe dann der Gast aus Waldkirch-St. Gallen doch noch zu einem Ehrentreffer kam. Den Schlusspunkt setzte Jolande Maurer mit ihrem zweiten Tor im Spiel zum Schlussresultat von 11:1 für die Skorpions


Skorpion Emmental Zollbrück – UHC Waldkirch-St. Gallen 11:1 (3:0, 5:0, 3:1)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 131 Zuschauer. SR Lehmann/ Manser.
Tore: 2. Grundbacher (Baumgartner) 1:0. 4. Kipf (Walther) 2:0. 12. Baumgartner (Maurer) 3:0. 21. Beer (Liechti) 4:0. 26. Beer (Brechbühl) 5:0. 26. Maurer (Grundbacher) 6:0. 26. Stettler 7:0. 34. Kipf (Walther) 8:0. 41. Brechbühl 9:0. 44. Krähenbühl (Beer) 10:0. 54. Metzger (Bernhardsgrütter) 10:1. 60. Maurer (Grundbacher) 11:1.
Skorpion Emmental: Brenner; Reinhard, Liechti; Rindisbacher, Berger; M. Buri, Stettler; K. Beer, Kuratli, Brechbühl; Grundbacher, Maurer, Baumgartner; F. Walther, Krähenbühl, Kipf; Rothenbühler, Walter, Limacher, Schlüchter, Arm.
Strafen: Keine Strafen gegen Skorpion Emmental Zollbrück und Waldkirch-St. Gallen.
Bemerkungen: Skorpions ohne C. Buri, Zimmermann (beide verletzt)
Grundbacher und Raschle als beste Spielerinnen ausgezeichnet.


.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS