// NLA: R.A. Winterthur Rychenberg - UHV Skorpion 3-2

Niederlage der Skorpions im ersten Play-Off Viertelfinalspiel

Die Skorpions Emmental Zollbrück verlieren erneut sehr knapp gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur 2:3. Somit stehen die Emmentalerinnen in der best-of-5 Serie 1:0 im Rückstand. 


Im ersten Aufeinandertreffen der entscheidenden Play-Off Phase starteten beide Mannschaften mit einem hohen Tempo. Die Skorpioninnen rissen aber das Zepter gleich ein wenig an sich. Jedenfalls in der ersten Hälfte des Drittels. So sprach das Tor durch Margrit Scheidegger in der 3. Minute eher gegen den Spielverlauf. Nur kurze Zeit später gelang den Skorpions aber dann auch der erste Treffer, der zum Ausgleich führte. Lara Kipf dribbelte sich durch die Defensive der Zürcherinnen und schoss den Ball backhand in die weite Ecke. Die restliche Zeit des Startdrittels blieb torlos, wobei das Spiel sich sehr ausgeglichen gestaltete.


Verhalten ging es im zweiten Drittel weiter. Aus Seite der Emmentalerinnen blieben gefährliche Aktionen aus und die Winterthurerinnen trafen das Tor nicht oder blieben an der Torhüterin Fabienne Brenner hängen. Gegen Ende des Drittels konnten dann endlich einige gute Torchancen kreiert werden, trotzdem waren es dann aber die Red Ants welche in der 39. Minute in Führung gingen. Nadia Cattaneo profitierte von einer Unkonzentriertheit der Skorpions und versenkte den Ball souverän ins Gehäuse.


Im Enddrittel zeigten die Skorpions wieder mehr Engagement und erspielten sich einige gute Chancen. Jedoch wurde keine Chance genutzt und es kam zu einem Gegentreffer. Johanna Dahlin erzielte auf Pass von Céline Chalverat das 3:1. Nur eine Minute später reagierten die Emmentalerinnen durch Lisa Liechti. Mit einem Weitschuss gelang ihr den Anschlusstreffer. Somit kam es zu einer brisanten Schlussphase. Sowohl im Powerplay wie auch beim Spielen ohne Torhüterin gelang dem UHV Skorpion Emmental Zollbrück kein Tor mehr. Somit endete das Aufeinandertreffen in Winterthur mit einem Spielstand von 3:2. 


R.A. Rychenberg Winterthur - Skorpion Emmental Zollbrück 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)
Oberseen, Winterthur. 174 Zuschauer. SR Lehmann/Manser.
Tore: 3. M. Scheidegger (N. Cattaneo) 1:0. 5. L. Kipf (L. Baumgartner) 1:1. 39. N. Cattaneo 2:1. 44. J. Dahlin (C. Chalverat) 3:1. 45. L. Liechti (J. Rindisbacher) 3:2.
Strafen: Eine 2 Minutenstrafe gegen R.A. Rychenberg Winterthur und keine Strafen gegen Skorpion Emmental Zollbrück.
Skorpion Emmental: Brenner; Liechti, Rindisbacher; Grundbacher, Berger; Rothenbühler, Stettler; Beer, Kuratli, Brechbühl; Walther, Krähenbühl, Baumgartner; Kipf, Maurer, Arm; C. Buri, Zimmermann, Limacher, M. Buri.
Bemerkungen: Skorpions ohne Reinhard und Schlüchter (verletzt). Liechti und Cattaneo als beste Spielerinnen ausgezeichnet
.

.


.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS