// NLA: R.A. Rychenberg Winterthur - UHV Skorpion

Ein Debüt mit Sieg

In Winterthur folgte nach einer besseren Leistung ein 4:2-Sieg gegen Red Ants Rychenberg Winterthur.


Am Sonntag zeigten sich die Skorpions in Winterthur stark verbessert. Wieder gingen die Emmentalerinnen dank eines frühen Tores von Nathalie Spichiger in Führung. In diesem Spiel verteidigten die Skorpions aber konsequenter und liessen nur wenige Torchancen der Red Ants zu. In der 11. Minute erzielte Lena Baumgartner nach einem schönen Solo das 2:0. Obwohl der tschechische Neuzugang Michaela Mlejnkova kurz vor der Pause den Anschlusstreffer für Winterthur erzielte, schienen die Skorpions das Spiel immer im Griff zu haben. 

Dieser Eindruck bestätigte sich im Mitteldrittel. Nach einer schnellen Passkombination über Michelle Buri und Fabienne Walther traf Nadia Reinhard zum 3:1. Danach wurde Red Ants-Verteidigerin Janine Wüthrich nach einer Tätlichkeit (Nachschlagen) mit einer roten Karte von den Schiedsrichtern unter die Dusche geschickt – eine Situation mit Seltenwert im Unihockey. In der daraus resultierenden fünfminütigen Überzahl traf Reinhard kurz vor deren Ablauf zum 4:1. Alexandra Frick nutzte wenige Minuten vor der Pause eine Unachtsamkeit in der Skorpions-Abwehr zum 4:2 aus. 

Mehr liessen die Skorpi-ons aber im Schlussdrittel nicht mehr zu und brachten so den Sieg bei einem direk-ten Konkurrenten um einen Playoff-Platz dank einer souveränen Leistung sicher über die Zeit. Im Tor der Skorpions kam die 18-jährige Janina Limacher zu ihrem NLA-Debüt – und zeigte eine tadellose Leistung.


Red Ants Rychenberg Winterthur - Skorpion Emmental Zollbrück 2:4 (1:2, 1:2, 0:0)
Oberseen, Winterthur. 184 Zuschauer. SR Keel/Pestoni.
Tore: 3. Spichiger (K. Beer) 0:1. 11. Baumgartner 0:2. 17. Mlejnkova (Lackova) 1:2. 24. Reinhard (Walther) 1:3. 33. Reinhard (Walther) 1:4. 36. Frick (Nötzli) 2:4.
Skorpion Emmental: Limacher; Liechti, Rindisbacher; Schori, Zimmermann; Stett-ler, Gurtner; Spichiger, K.Beer, Kuratli; Walther, M.Buri, Reinhard; Baumgartner, D.Beer, Krähenbühl; Ambühl, Blaser
Strafen: 2mal 2 Minuten, 1 Matchstrafe (Wüthrich) gegen Red Ants Rychenberg Winterthur. Keine Strafen gegen Skorpion Emmental Zollbrück.
Bemerkungen: Skorpion ohne Badertscher, C.Buri und Gerber (alle verletzt). Frick und Reinhard als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS