// NLA: UHV Skorpion - Zug United

Souveräner Sieg

Im zweiten Heimspiel der laufenden Saison setzte sich Skorpion Emmental gegen Zug United souverän mit 7:0 durch. 


Das Spiel in Zollbrück begann mit einem Paukenschlag: Bereits nach neun Sekunden musste eine Zugerin wegen einer Unsportlichkeit auf die Strafbank. Die Skorps nutzen diese dann auch resolut aus: Fabienne Walther traf bereits nach 24 Sekunden mit einem Direktschuss auf Zuspiel von Karin Beer zum 1:0 für den Gastgeber. Nach diesem Traumstart kamen die Skorpions so richtig in Spiellaune. Schon in der 10. Minute erhöhte Topskorerin Nadia Reinhard nach einem Querpass von Walther auf 2:0. Zug United konnte sich dann etwas fangen und hatte seinerseits auch Chancen zum Anschlusstreffer, doch Karin Stettler markierte 30 Sekunden vor Ablauf des ersten Drittels mit einem Aufsetzer das 3:0. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die erste Pause.


Das zweite Drittel ging im gleichen Stil weiter. Die Skorps behielten die Oberhand und Michelle Buri erhöhte in der 22. Minute nach einem schnellen Konter bereits auf 4:0. Dies war gleichzeitig wohl auch die Entscheidung in diesem Spiel. Zug United fand anschliessend etwas besser in die Partie, dies wohl auch, weil die Skorps einen Gang zurückschalteten. Richtig gefährlich wurde es aber nur selten vor dem Gehäuse der Skopions und ansonsten war ja da auch noch Stefanie Blaser im Tor, welche eine tadellose Leistung zeigte. Das Spiel plätscherte etwas vor sich hin, bis sich Michelle Buri in der 36. Minute als Doppeltorschützin feiern lassen durfte. Sie lenkte einen Schuss von Nadia Reinhard unhaltbar ab. Mit einem komfortablen 5:0 Vorsprung ging es in die zweite Pause.


Das Schlussdrittel ist schnell erzählt: Skorpion Emmental liess hinten nichts mehr anbrennen und baute das Skore noch um zwei weitere Treffer aus. Nathalie Spichiger traf in der 45. Minute nach einem Traumpass von Ramona Zimmermann zum 6:0. Nur vier Minuten später nutze Fabienne Walther, auf Pass von Lisa Liechti, erneut eine Überzahlsituation aus und traf per Weitschuss zum 7:0 Endstand. Stefanie Blaser konnte somit den ersten Shutout der Saison feiern und in der gut besetzen Ballsporthalle herrschte weitgehend gute Laune.

Skorpion Emmental Zollbrück - Zug United 7:0 (3:0, 2:0, 2:0)
BOE, Zollbrück. 148 Zuschauer. SR Schatz/Walter
Tore: 1. Walther (K.Beer) 1:0. 10. Reinhard (Walther) 2:0. 20. Stettler 3:0. 22. M.Buri (Reinhard) 4:0. 36. M.Buri (Reinhard) 5:0. 45. Spichiger (Zimmermann) 6:0. 49. Walther (Liechti) 7:0.
Skorpion Emmental Zollbrück: Liechti; Gurtner; Zimmermann; Stettler; Baumgartner;Schori; Reinhard; D.Beer; K.Beer; Rindisbacher; Kuratli; M.Buri; Krähenbühl; Spichiger; Ambühl; Blaser; Limacher; Walther
Strafen: keine Strafen. 4mal 2 Minuten gegen Zug United

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS