// Cup: UHV Skorpion - Wizards Bern Burgdorf

Ein grosses Comeback

Skorpion zeigte am Sonntag Moral und steht nach dem 4:3-Sieg nach Penaltyschiessen gegen Wizards Bern Burgdorf im Halbfinal des Schweizer Cups.

Obwohl die Skorpions am Sonntag unbedingt eine Reaktion auf die schwache Leistung am Vortag zeigen wollten, bot sich in Zollbrück ein ähnliches Bild. Kaum flüssige Spielkombinationen und defensive Unkonzentriertheiten der Skorpions erlaubte Bern-Burgdorf eine 2:0-Führung nach 20 Minuten. 

In der 35. Minute entwischte Simone Wyss der Skorpions-Verteidigung und erzielte gar das 3:0 für Bern-Burgdorf. Noch vor Drittelsende startete Skorpion aber die Aufholjagd. In Überzahl erzielte Karin Beer mit einem platzierten Schuss das erste Tor fürs Heimteam zu einem wichtigen Zeitpunkt.

Im Schlussdrittel verpassten die Wizards einige gute Möglichkeiten um das Spiel zu entscheiden – was sich später rächen sollte. Denn nach dem Anschlusstreffer zum 3:2 durch Fabienne Walther änderte die Dynamik des Spiels komplett. Nun spielten fast nur noch die Skorpions und prüften die tschechische Wizards-Torhüterin Hornakova aus allen Lagen. In der 50. Minute erzielte Lisa Liechti schliesslich den viel umjubelten Ausgleichstreffer mit einem Weitschusstor – was ein wenig bezeichnend für das Offensivspiel der Skorpions war. Da ein Schuss von Flavia Kuratli eine Sekunde vor Abschluss der regulären Spielzeit nur am Pfosten landete, musste das Spiel im Penaltyschiessen entschieden werden.


Vor einem Jahr schieden die Skorps im Cupviertelfinale im Penaltyschiessen aus. An diesem Abend zeigte sich aber, dass das Team ein Jahr mehr Erfahrung hat und sich weiterentwickelt hat. Karin Stettler und Nadia Reinhard verwandelten ihre Penalties souverän. Dazu konnten sich die Skorpions auf Stephanie Blaser im Tor verlassen, die jeden der vier Penaltyversuche der Wizards glänzend parierte. Sie konnte sich nach dem Penaltyschiessen und diesem schönen Sieg zu Recht feiern lassen. Somit stehen die Skorpions zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Halbfinale des Schweizer Cups.


Skorpion Emmental Zollbrück - Wizards Bern Burgdorf 4:3 n.P. (0:2, 1:1, 2:0, 0:0)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 183 Zuschauer. SR Brändle/Niedermann.
Tore: 12. Piotrowska (Cina) 0:1. 13. Cina (Cattaneo) 0:2. 35. Wyss (Weber) 0:3. 40. K.Beer (Liechti) 1:3. 47. Walther (Baumgartner) 2:3. 50. Liechti 3:3.
Penaltyschiessen: K.Stettler und Reinhard treffen für Skorpion.
Skorpion Emmental: Blaser; Stettler, Zimmermann; Rindisbacher, Liechti; Spichiger, K.Beer, Kuratli; Reinhard, D.Beer, Walther; Ambühl, Baumgartner, M.Buri, Gurtner, Krähenbühl, Limacher
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 3mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf.
Bemerkungen: Skorpion ohne Badertscher, C.Buri, Gerber (alle verletzt). Stettler und Hornakova als beste Spielerinnen ausgezeichnet
.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS