// U21A: UHC Zugerland  - UHV Skorpion

Auswärts erfolgreich

Am Samstag hatten die Skorps Mühe ins Spiel zu finden, die Pässe kamen noch zu ungenau. So ging auch das Heimteam mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus dem Emmental konnten aber sofort reagieren, Dummermuth bediente Bieri, welche den Ausgleich schoss. Kurz darauf doppelten die Skorpione durch Berger zum 1:2 nach. Mit diesem Spielstand gingen die Teams in die Pause.


Im zweiten Abschnitt übernahmen die Gäste das Spieldiktat, waren mehrheitlich im Drittel von Zugerland anzutreffen. Wobei das Heimteam immer wieder gute Kontermöglichkeiten hatte, aber an Torhüterin Brenner scheiterte. In der Mitte des Spiels schoss Dummermuth das verdiente 1:3. Zug verkürzte jedoch wieder um ein Tor. Gegen Ende des Drittels konnten die Skorps drei weitere Treffer bejubeln. Es trafen Berger, Arm und Briggen nach jeweils schön herausgespielten Angriffen. So stand es zur Pause 2:6 für Zollbrück.


Die Skorps wollten im letzten Drittel dort anknüpfen wo sie vor der Pause aufgehört haben, dies gelang aber eher weniger. Zugerland kam zu guten Tormöglichkeiten und zwei davon nutzten sie und verkürzten auf 4:6. Die Partie ähnelte ein wenig einem PingPong Spiel. Kurz vor Ende des Matchs konnten die Skorps in Überzahl agieren. Tor gelang ihnen keines mehr. So blieb es beim 4:6 Endstand zu Gunsten der Skorpione.


UHC Zugerland - Skorpion Emmental Zollbrück 4:6 (1:2/1:4/2:0)
Tore: 14. Lauener 1:0. 15. Bieri (Dummermuth) 1:1. 17. Berger (Grundbacher) 1:2. 27. Dummermuth (Bieri) 1:3. 32. Herzog 2:3. 36. Berger 2:4. 38. Arm (Maurer) 2:5. 39. Briggen (Berger) 2:6. 43. Herzog (Lauener) 3:6. 46. Gemperle (Burkhardt) 4:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Zugerland. 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück
UHV Skorpion: Brenner, M. Zaugg, Schüpbach, Wüthrich, Arm, Maurer, C. Zaugg, Mosimann, Sahli, Grundbacher, Briggen, Berger, Ma. Fankhauser, Burger, M. Oberli, Bieri, Dummermuth, Romann, S. Oberli
Bemerkungen: Skorpion ohne Mi. Fankhauser (Arbeit), Widmer (verletzt), Stalder (abwesend), Berger Bestplayer

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS