// U21A: UHV Skorpion - UH Lejon Zäziwil

Umkämpfter Derbysieg

Das Heimteam aus Zollbrück war an diesem Sonntagabend hoch motiviert den nächsten Sieg zu holen. Gegner war das Schlusslicht Zäziwil. Doch alle wussten, dass es ein grosser Kampf werden würde..und so kam es schliesslich auch.


Beide Teams zeigten sich für diesen Kampf bereit. Es wurden auf beiden Seiten Möglichkeiten erspielt. Zäziwil konnte einer dieser Chance zur Führung verwerten. Die Skorps mussten nun einmal mehr einem Rückstand nachrennen. Dies taten sie ohne Erfolg bis zur ersten Drittelspause. 


Wenige Minuten nach Wiederanpfiff konnte Berger die Vorarbeit von Grundbacher zum verdienten Ausgleich verwerten. Danach folgte ein Strafenfestival schlechthin. Es begann mit einer Matchstrafe gegen die Skorps, danach folgten mehrere Strafen gegen Zäziwil. Lejon konnte die Überzahl zum erneuten Führungstreffer nutzen. Ein anschliessendes Powerplay der Skorps konnte nicht mit einem Treffer gekrönt werden. So ging dieses kuriose Drittel zu Ende mit dem Spielstand 1:2.


Die Gastgeberinnen wollten im letzten Drittel unbedingt zeigen wie gut sie Unihockey spielen können. Doch vorerst wurde der grosse Aufwand nicht belohnt; im Gegenteil. Lejon bekam einen Penalty zugesprochen, welcher eiskalt verwertet wurde. Nun gab das Heimteam noch mehr Gas. Schüpbach lancierte Maurer und diese versenkte den Ball zum 2:3 Anschlusstreffer. Die Aufholjagd war jetzt gestartet. Kurze Zeit später ging Berger im hohen Slot vergessen und schoss den Ausgleich zum 3:3. Doch die Skorps wollten noch mehr. Lejon hatte jeweils Mühe sich aus der Umklammerung zu befreien. Eine gute Zeigerumdrehung vor Schluss erzielte Grundbacher auf Zuspiel von Briggen den viel umjubelten Führungstreffer. Anschliessend wurde es noch einmal brenzlig um das Skorpion Tor, doch Torhüterin M. Zaugg samt Verteidigung waren zur Stelle. Nur dank einer geschlossenen Teamleistung konnte diese Partie noch gedreht werden und weitere drei Punkte bejubelt werden. Somit sind die Emmentalerinnen nach der Vorrunde Tabellenführer und weiterhin auf Playoffkurs.


Skorpion Emmental Zollbrück - UH Lejon Zäziwil 4:3 (0:1, 1:1, 3:1)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 183 Zuschauer. SR Begré/Birbaum.
Tore: 7. Reusser (Sterchi) 0:1. 22. Berger (Grundbacher) 1:1. 29. Thomi (Thomi) 1:2. 49. Thomi 1:3. 52. Maurer (Schüpbach) 2:3. 54. Berger (Grundbacher) 3:3. 59. Grundbacher (Briggen) 4:3.
Strafen: 1mal 5 Minuten (Arm), 1 Matchstrafe (Arm) gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 5mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.
UHV Skorpion: M. Zaugg, Brenner, Schüpbach, Wüthrich, Arm, Maurer, C. Zaugg, Mosimann, Burger, Grundbacher, Briggen, Berger, S. Oberli, Ma. Fankhauser, M. Oberli, Dummermuth, Bieri, Romann, Mi. Fankhauser, Stalder
Bemerkungen: Skorpion ohne Widmer (verletzt), Sahli (überzählig), Grundbacher Bestplayer

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS