// U21A: UHV Skorpion - Piranha Chur

Niederlage im Spitzenkampf

Diese Paarung versprach viel Spannung und gutes Unihockey. Es trafen schliesslich die beiden Teams der Tabellenspitze gegeneinander an. Zollbrück hatte Hoch und Tiefs in dieser umkämpften Partie. Da die Leistung nicht konsequent gehalten werden konnte, ging dieses Spiel mit 5:6 verloren.


Das Heimteam startete gut in das Spiel, erarbeitete sich sogleich Chancen und war oft im Ballbesitz. In der fünften Minute schloss Grundbacher eine Freistossvariante erfolgreich ab und traf zur Führung. Nach diesem Treffer kam auch Chur zu ihren Möglichkeiten, konnten aber keinen Treffer erzielen. So gingen die Teams mit der knappen 1:0 Führung zu Gunsten der Skorps in die Pause. 


Nach der Pause ging die Partie im ähnlichen Stil weiter. Die Skorps waren die spielbestimmende Mannschaft. Maurer konnte nach gutem Zuspiel von Schüpbach auf 2:0 erhöhen. Kurz darauf erzielte Chur jedoch den Anschlusstreffer. Die Gastgeber hatten aber prompt die Antwort parat. Dummermuth bediente Bieri, welche den Ball souverän im Netz unterbrachte. Anschliessend mussten die Emmentalerinnen in Unterzahl agieren und Chur nutzte die Chance zum erneuten Anschlusstreffer. Nun hatte das Heimteam eine schwache Phase und liess den Piranhas zu viel Freiraum. Die Bündnerinnen nahmen das Geschenk an und schossen in diesem Drittel zwei weitere Tore zum 3:4 Pausenstand.


Die Skorpione wussten, dass sie jetzt nochmals alles geben mussten um die Partie noch zu drehen. Doch Chur machte es den Skorps nicht einfach. Sie schossen ihren nächsten Treffer zum 3:5. Das Heimteam kämpfte aber unbeirrt weiter und kam zu guten Abschlüssen, aber die Abwehr der Piranhas konnten die Abschlüsse jeweils blocken. Sechs Minuten vor Schluss gelang den Gästen bereits das Tor zum 3:6. Die Trainer der Skorps nahmen ihr Timeout, was auch Wirkung zeigte. Maurer schoss den Anschlusstreffer zum 4:6. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Grundbacher auf Pass von M. Oberli das 5:6. Zu mehr reichte es aber nicht mehr und die erste Heimniederlage war Tatsache. Nun rutschten die Skorps auf den dritten Tabellenrang und Piranha Chur ist neuer Leader.


Skorpion Emmental Zollbrück - piranha Chur 5:6 (1:0, 2:4, 2:2)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 173 Zuschauer. SR Gosende/Spirig.
Tore: 5. Grundbacher (Mosimann) 1:0. 24. Maurer (Schüpbach) 2:0. 27. Krausz (Rensch) 2:1. 28. Bieri (Dummermuth) 3:1. 32. Cotti (Paschoud) 3:2. 35. Rensch (Cotti) 3:3. 36. Kühne (Krausz) 3:4. 42. Krausz (Kühne) 3:5. 54. Schneller 3:6. 55. Maurer 4:6. 60. Grundbacher (M. Oberli) 5:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. keine Strafen gegen Chur
UHV Skorpion: Brenner, M. Zaugg, Mosimann, Burger, Grundbacher, Berger, Briggen, Schüpbach, Wüthrich, C. Zaugg, Maurer, S. Oberli, Stalder, Ma. Fankhauser, M. Oberli, Dummermuth, Bieri, Romann, Mi. Fankhauser, Sahli
Bemerkungen: Skorpion ohne Widmer (verletzt), Arm (gesperrt), Berger Bestplayer

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS