// U21A: Unihockey Berner Oberland - UHV Skorpion

Hartumkämpfter Sieg

Am Sonntagmittag trafen die Skorpione auf Unihockey Berner Oberland. Dieses konnten die Skorps mit 3:4 für sich entscheiden. Somit starteten sie wie geplant ins neue Jahr.


Die Skorpione hatten Mühe ins Spiel zu finden. Sie sammelten sich aber schnell und konnten in der 3 Minuten in Führung gehen. Maurer bediente Grundbacher und diese schob Souverän zum 0:1 ein. Nur 1 Minute später konnten die Skorpione Powerplay spielen, dies konnte jedoch nicht genutzt werden. Unihockey Berner Oberland hatten auch Chancen ,diese trafen jedoch zum Glück der Skorpione nur die Torumrandung. In der 17. Minute erhielten die Skorps eine 2 Minuten Strafe. BEO konnte diese jedoch nicht nützen, da die Box der Skorps ihren Job gut machten. So hiess der Pausenstand 0:1 für die Skorpione.


Nach der Pause starteten die Skorpione gut ins Drittel und konnten in der 23. Minute die Führung mit einem weiteren Treffer ausbauen. Maurer legte auf Grundbacher und diese versenkte den Ball im Tor. 10 Minuten später gelang er BEO den Anschlusstreffer zu erzielen. Nur 1 Minute später hatten die Berner Oberländerinnen durch eine 2 Minute der Skorpione die Chance zum Ausgleich. Diese nutzen sie und schossen das 2:2. Kurz vor Schluss des 2. Drittel konnten die Skorpione wieder Powerplay spielen. Sie liessen den Ball in ihren Reihen gut laufen und so konnte Grundbacher das 2:3 schiessen. So lautete auch gleich der Pausenstand.


Im letzten Drittel geschah in den ersten 8 Minuten nicht sehr viel. Beide Team hatten Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. In der 49 Minute waren es die Skorpione, die trafen und den Führungstreffer ausbauten. M.Oberli konnte auf Arm schieben und diese versenkte ihn Souverän im Tor. BEO reagierte und schoss in der 51 Minute den Anschlusstreffer zum 3:4. 2 Minuten vor Schluss nahm BEO ihr Timeout und nahmen für die letzten 2 Minuten ihren Torhüter raus. In diesen Minuten war das Glück nicht auf Seite der Skorpione, diese trafen das leere Tor nicht. Nach 60 Minuten konnten dann die Skorps ihren ersten Sieg im neuen Jahr feiern. 


Unihockey Berner Oberland- Skorpion Emmental Zollbrück 3:4 (0:1/2:2/1:1)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 85 Zuschauer. SR Rudin/Siegfried.
Tore: 4. Grundbacher (Maurer) 0:1. 24. Grundbacher (Maurer) 0:2. 33. Steiner (Siegenthaler) 1:2. 35. Steiner (Greber) 2:2. 40. Grundbacher (Schüpbach) 2:3. 50. Arm (Oberli) 2:4. 52. Greber (Zurbriggen) 3:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Berner Oberland. 2mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.
UHV Skorpion: Brenner, M. Zaugg, Burger, Grundbacher, Berger, Briggen, Schüpbach, Wüthrich, C. Zaugg, Maurer, S. Oberli, Stalder, Ma. Fankhauser, Widmer, M. Oberli, Bieri, Romann, Mi. Fankhauser, Sahli, Arm
Bemerkungen: Skorpion ohne Mosimann, Dummermuth (verletzt), Grundbacher Bestplayer

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS