// NLA: UHV Skorpion - Aergera Giffers

Sieg und weiterhin zweiter Tabellenrang

Auch gegen Aergera Giffers gingen die Skorpions als Sieger vom Platz – allerdings nur knapp mit 5:3.


Die Ausgangslage vor dem Spiel war eigentlich klar. Die Skorpions standen auf dem zweiten, Giffers auf dem zweitletzten Tabellenrang. Das Heimteam hatte dreissig Punkte mehr auf dem Konto als die Gäste und in der Nationalliga A noch nie gegen Giffers verloren. Allerdings waren die vorherigen zwei Aufeinandertreffen in dieser Saison jeweils knappe und umkämpfte Begegnungen. Im Startdrittel war dann auch kein Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften auszumachen. Giffers bereitete den Skorpions einige Mühe und spielte sehr aufsässig. So war die Führung durch Christelle Wohlhauser nicht unverdient und auch in der Folge taten sich die Skorpions sehr schwer, klare Chancen herauszuspielen. So war es auch ein schöner Weitschuss von Julia Rindisbacher kurz vor Drittelsende, welcher den Ausgleich für die Skorps brachte.


Im Mitteldrittel zeigten die Skorpions eine bessere Leistung. Karin Beer schoss die Emmentalerinnen kurz nach Spielhälfte erstmals in Führung und plötzlich fielen Tore um Tore. Lea Bertolotti verkürzte für Giffers auf 3:2, in der letzten Spielminute vor Drittelsende bauten Daniela und Karin Beer mit je einem Treffer den Vorsprung der Skorps auf 5:2 aus.


Mit dieser komfortablen Führung im Rücken, die zwar dem Spielverlauf entsprechend etwas zu hoch ausfiel, zeigten die Skorps im letzten Drittel eine souveräne Leistung. Zwei fast direkt aufeinanderfolgende Überzahlsituationen für die Skorps halfen dabei, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Dabei änderte auch Christel Köstingers Treffer zum 5:3 wenig. Somit verteidigen die Skorpions den zweiten Platz in der Tabelle. Am nächsten Wochenende treffen die Skorps am Samstag um 17 Uhr auf die Red Ants aus Winterthur. Das wohl entscheidende Spiel um den zweiten Platz findet am Sonntag auswärts gegen das drittplatzierte piranha chur statt.


Skorpion Emmental Zollbrück - Aergera Giffers 5:3 (1:1, 4:1, 0:1)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 145 Zuschauer. SR Brändle/Pestoni.
Tore: 12. Wohlhauser (Schürch) 0:1. 18. Rindisbacher (K.Beer) 1:1. 32. K.Beer (Liechti) 2:1. 34. Spichiger (Ambühl) 3:1. 35. Bertolotti (Schürch) 3:2. 40. D.Beer (Krähenbühl) 4:2. 40. K.Beer (Reinhard) 5:2. 52. Köstinger (Bapst) 5:3.
Skorpion Emmental: Blaser; Rindisbacher, Liechti; Zimmermann, Badertscher; Reinhard, K.Beer, M.Buri; Kuratli, Ambühl, Spichiger; Krähenbühl, D.Beer, Baumgartner; Gurtner, Limacher, Stettler
Bemerkungen: 2 mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 3 mal 2 Minuten gegen Aergera Giffers. Skorpion ohne C.Buri, Gerber und Walther (alle verletzt). Karin Beer und Lea Bertolotti als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS