// NLA: Piranha Chur - UHV Skorpion

Die Skorpions beenden die Qualifikation siegreich

Dank einem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen gegen piranha Chur beendet Skorpion Emmental Zollbrück die Qualifikationsrunde auf dem sehr guten zweiten Rang und trifft in den Playoffs auf Aergera Giffers. Zeit für eine kurze Einordnung der vergangenen 21 Spiele.


Vor dem letzten Qualifikationsspiel befanden sich die Skorps in der ungewöhnlichen Ausgangslage, dass ihnen einen Punkt reichen würde, um in der Tabelle aufgrund des besseren Torverhältnisses vor piranha chur auf dem zweiten Rang zu bleiben. Nur zwei Punkte und vier Tore trennten die beiden Teams in der Tabelle, und auch auf dem Spielfeld konnte sich keine der beiden Mannschaften einen klaren Vorteil erspielen. In der 11. Minute schlossen Karin Beer und Nathalie Spichiger einen Konter erfolgreich zum 1:0 für die Skorps ab. Lange Zeit gab es für piranha gegen die kompakte Skorps-Defensive kein Durchkommen, bis Flurina Marti kurz vor Spielhälfte mit einem abgelenkten Schuss das Skore ausgleichen konnte. Wenige Sekunden vor Drittelsende traf Chiara Gredig nach einem Freistoss zum 2:1 für piranha – ein lauter Weckruf für die Skorpions, welche die Verteidigung nicht schnell genug organisierten.


Auf der Suche nach einem Überraschungseffekt, um im letzten Drittel den Rückstand wettzumachen, gaben die Skorps-Trainer Casanova und Nussbaum der U21-Juniorin Doris Berger ihr NLA-Debüt. Berger zeigte eine sehr ansprechende Leistung und das gesamte Team machte nun wieder mehr Druck nach vorne. Vier Minuten vor Spielende traf schliesslich Spichiger zum umjubelten Ausgleichstreffer für die Skorps. Somit befanden sich die Skorps wieder auf Platz zwei und piranha versuchte mit sechs Feldspielerin, das Spiel für sich zu entscheiden. Ramona Ludwig hatte den Matchball auf der Schaufel, schoss aber über das Tor und so war der zweite Rang für die Emmentalerinnen nach 60 Minuten Tatsache. Nach einer ereignisarmen Verlängerung konnten die Skorps im Penaltyschiessen ohne Druck antreten und taten dies sehr erfolgreich. Lisa Liechti, Nadia Reinhard und Karin Beer verwandelten ihre Penalties alle sehr souverän. Weil Torhüterin Janina Limacher ihre Stärke im Penaltyschiessen ausspielen konnte und drei von vier piranha-Versuchen parierte, war der Sieg der Skorpions perfekt.


Mit diesem zweiten Rang haben die Skorps fast alle Erwartungen übertroffen. Es gibt viele Aspekte dieser bisherigen Saison, die sehr erfreulich sind. Die Skorpions haben gegen die Gegner ausserhalb der „Top two“ - Dietlikon und Chur - nur einen Punkt abgegeben und somit trotz eines dünnen Kaders viel Konstanz gezeigt. Dies zeigt sich deutlich in der Punkteausbeute: Die Skorps haben in dieser Saison neun Zähler mehr auf dem Konto als im Vorjahr und die 50-Punktemarke geknackt. Während die Skorps weiterhin das Team der Liga sind, welches am wenigsten Tore zugelassen hat, konnten die Emmentalerinnen im Vergleich zur letzten Saison die Effizienz deutlich steigern und 22 Tore mehr erzielen.


Wohin kann der Weg der Skorpions in dieser Saison führen? In der Offensive gibt es noch Steigerungsbedarf. Wenn dieser realisiert wird und die Skorps während eines Spiels weniger Leistungsschwankungen als bisher zeigen, können sie auch in den Play-Offs Erwartungen übertreffen. Allerdings wartet bereits in den Viertelfinals ein kniffliger Gegner auf die Skorps. Zwar gewannen die Emmentalerinnen gegen Giffers alle drei Begegnungen in dieser Saison, die Resultate fielen aber mit 5:4 n.V., 6:3 und 5:3 allesamt knapp aus.


piranha Chur - Skorpion Emmental Zollbrück 2:3 n.P. (0:1, 2:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. -- 182 Zuschauer. -- SR Lehmann/Manser.
Tore: 11. K. Beer (Spichiger) 0:1. 29. Marti (Ulber) 1:1. 40. Gredig (Dominioni) 2:1. 56. Spichiger (Stettler) 2:2.
Penaltyschiessen: Liechti trifft 0:1. Ulber trifft 1:1. Reinhard trifft 1:2. Gredig verschiesst. K. Beer trifft 1:3. Putzi verschiesst. Kuratli verschiesst. Paschoud verschiesst.
Skorpion Emmental: Limacher; Liechti, Rindisbacher; Stettler, Badertscher; Reinhard, K.Beer, M.Buri; Kuratli, Ambühl, Spichiger; Krähenbühl, D.Beer, Baumgartner; Berger, Bieri, Blaser
Bemerkungen: keine Strafen gegen piranha chur. keine Strafen gegen Skorpion Emmental Zollbrück. Skorpion ohne C.Buri, Gerber, Walther (verletzt), Gurtner und Zimmermann (krank). Chiara Gredig und Nathalie Spichiger als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS