// U21A: Wizards Bern Burgdorf - UHV Skorpion

Derbysieg für die Skorps

Die U21A-Juniorinnen gewinnen das Derby in Burgdorf mit 4:3 nach einem ausgeglichenen und guten Spiel. Ein spannendes, intensives und faires Spiel endet mit drei Punkten für die Skorps. Zu erwähnen gilt es auch die klare und souveräne Leistung vom «gemischten» Schiedsrichter-Duo Eisenmann/Cretton.


Mit dem zweiten Spiel dieser Saison wartete bereits das erste Derby auf uns, wir waren zu Besuch beim Kantonsrivalen, den Wizards Bern Burgdorf. Um 16:00 Uhr startete die Partie. Nach kurzem Abtasten kommt es bereits in der Startphase zu Torchancen auf beiden Seiten. In der 15. Minute wurde das Unterzahlspiel der Skorps bereits ein erstes Mal auf die Probe gestellt. Diese Strafe wurde schadlos überstanden und das Spiel wurde weiterhin animiert geführt, mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, welche aber jeweils von zwei starken Torfrauen vereitelt wurden. Mit dem Kopf wohl bereits in der Kabine, kassierten die Skorps 7 Sekunden vor der Pausensirene das 0:1.


Im zweiten Drittel waren es die Skorps, welche nach der Pause präsenter waren, denn in der 22. Minute netzte Michelle Fankhauser auf Pass von Luana Bichsel zum 1:1 ein. In der 24. Minute durften nun auch wir unser Powerplay aufziehen. Dies funktionierte gut, es konnte permanent Druck auf die Wizards-Box ausgeübt werden, Tor fiel aber keines. In der 29. Minute bekamen wir erneut eine Chance, in Überzahl vorzulegen, dies gelang aber erneut nicht. In der 35. Minute profitierten die Skorps von einem Fehler der Wizards Defensive und Michelle Fankhauser erzielte ihren zweiten Treffer. Mit einem 2:1 verabschiedeten sich die beiden Teams in die Kabine.


Auch im dritten Drittel war das Spiel offen. Die mit zwei Linien agierenden Wizards versuchten nochmals Druck zu machen. Die Skorps hielten mit neuen Kräften dagegen. In der 51. Minute konnten die Wizards von einem Fehler in der Auslösung der Skorps profitieren und den Ausgleich erzielen. Nur zwei Minuten später schloss die U17-Juniorin Aline Marti einen Vorstoss mit dem erneuten Führungstreffer ab. Im erst zweiten Kurzeinsatz auf dieser Stufe war sie bereits erfolgreich. Doch noch war das Spiel nicht vorbei. Nur 27 Sekunden später glichen die Wizards wieder aus. Zu passiv zeigte sich hier die Skorps-Defensive. Und als sich die ersten Zuschauer schon auf die Verlängerung freuten, skorte Livia Burger für die Skorps. Nach einem Freischlag durch die junge Janine Thomi traf sie ins hohe Eck und entschied die Partie zu Gunsten der Skorps. Die Wizards versuchten natürlich noch den Ausgleich zu erzielen, auch ohne Torhüterin. Doch richtig gefährlich wurde es zum Schluss nicht mehr. In einem engen Spiel gingen die Skorps mit drei Punkten nach Hause.


24.09.2016: Wizards Bern Burgdorf – Skorpion Emmental Zollbrück 3:4 (1:0/0:2/2:2). Neue Schützenmatt, Burgdorf. 130 Zuschauer. Eisenmann/Cretton
Tore: 20. Bergmann (Wälchli) 1:0, 22. Mi. Fankhauser (Bichsel) 1:1, 35. Mi. Fankhauser 1:2, 51. Siegenthaler (Bergmann) 2:2, 53. Marti (Rothenbühler) 2:3, 53. Wüthrich 3:3, 59 Burger (J. Thomi) 3:4
UHV Skorpion Emmental: Gurtner C.; Rothenbühler, Sahli; Mosimann, Fankhauser Ma.; Burger, Thomi M.; Widmer, Briggen, Beer; Zaugg C., Fankhauser Mi., Bichsel; Thomi J., Bieri, Wüthrich A.; Reusser, Aeschbacher, Marti; Zaugg M.
Wizards Bern Burgdorf: Walti, Ruch, Snijders, Röthlisberger, Wiedmer, Krähenbühl, Götz, Steiger, Siegenthaler, Thöndury, C. Wüthrich, Küffer, Bergmann, Zumstein, L. Wüthrich, Wälchli, Joss
Strafen: 1x 2 Minuten Strafe gegen UHV Skorpion Emmental, 3x 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf
Bemerkungen: Skorpion ohne Dummermuth und Wüthrich N. (verletzt).
Bestplayer: Skorpion Michelle Fankhauser; Wizards Lara Wüthrich.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS