// U21A: Piranha Chur - UHV Skorpion

Lange Carfahrt nicht mit Punkten belohnt

Zum Start der zweiten Doppelrunde in Serie ging es diesen Samstag für uns nach Chur. Nach einer langen Carfahrt spielten wir gegen die Piranhas. Gut vorbereitet betraten wir das Spielfeld.


Im ersten Drittel schossen wir das erste Tor des Spieles. Doch als wir eine kleine Strafe kassierten, gelang es Chur fast einen Treffer zu landen. Schliesslich schossen die Churerinnen nur einen Lattenschuss und verpassten somit den Treffer noch im ersten Drittel zu machen. 

Im zweiten Drittel gelang es Chur dann doch auszugleichen. Kurz darauf traf Chur zum 1:2. Nach dem Tor bekam Chur eine zwei Minuten Strafe und wir konnten in Überzahl spielen. Doch diese Situation konnten wir nicht lange ausnützen. Denn wir bekamen auch eine Strafe aufgebrummt. So wurde vier gegen vier und anschliessend Powerplay Chur gespielt. Weder wir, noch die Piranhas konnten dies ausnützen. Kurze Zeit später schlossen die Piranhas einen weiteren Konter erfolgreich zum 1:3 ab. Nun waren wir mit zwei Toren in Rückstand und mussten reagieren. Kurz bevor es in die Pause ging, gelang uns das. Ein Angriff der Skorps endete mit einem Eigentor von Chur und so ging es mit einem Resutat von 2:3 in die Pause.


Im letzten Drittel gaben wir nochmals alles um den Sieg zu holen. Doch zuerst traf Chur nochmals das Tor bevor wir Punkten konnten. Gleich darauf erkämpfte sich Sandra Briggen einen Scorerpunkt. Circa fünf Minuten später schoss Chur nochmals ein Tor. Das Resultat war nun 3:5. Als wir eine zwei Minuten Strafe bekamen konnten wir mit nur vier Spielerinnen einen weiteren Treffer von Chur verhindern. Als Chur danach eine Strafe bekam, nahmen wir zusätzlich noch den Goalie aus dem Tor. Mit zwei Spielerinnen mehr auf dem Feld versuchten wir das Spiel noch zu wenden. Trotzdem dass wir bis zum Schluss hart gekämpft haben, gelang es uns nicht mehr. Wir verloren mit einem Resultat 3:5 gegen die Piranha Chur.


Matchtelegramm 15.10.2016 – Gewerbeschule Chur - 122 Zuschauer – Eisenmann/Renggli
Tore: 7. Dummermuth (Briggen) 1:0, Capatt (Walser) 1:1, Rentsch (Jakob) 1:2, Schneller 1:3, Eigentor 2:3, Krausz (Walser) 2:4, Briggen 3:4, Krausz (Capatt) 3:5
Strafen: 3mal 2 Minuten Strafen gegen UHV Skorpion Emmental, 2mal 2 Minuten Strafe gegen Piranha Chur
UHV Skorpion: Emmental: Gurtner; Rothenbühler, Reusser; Mosimann, Fankhauser Ma.; Thomi M., Burger; Widmer, Briggen, Dummermuth; Zaugg C., Bichsel, Aeschbacher; Thomi J., Bieri, Wüthrich A.; Beer, Schlatter; Zaugg M.
Bemerkungen: Skorps ohne Nadja Wüthrich (verletzt) sowie Sahli und Mi. Fankhauser (Arbeit) sowie Trainer Krenger (krank). 60. Mosimann verletzt ausgeschieden.
Bestplayer: Skorpion Sandra Briggen; Chur Nicole Capatt

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS