// NLA: UHV Skorpion - Wizards Bern Burgdorf

Hartumkämpftes Derby zum Start ins neue Jahr

Die Skorpions verlieren vor Heimpublikum mit 2:5 gegen den Kantonsrivalen Bern Burgdorf und bleiben weiterhin auf dem 5. Tabellenrang.


Nachdem das letzte Aufeinandertreffen zu Gunsten von Bern Burgdorf mit 7:4 gewonnen wurde, erhofften sich die Skorpioninnen eine Revanche.
Der Start des UHV Skorpions Emmental Zollbrück missglückte, denn bereits innerhalb 3 Minuten schossen die Wizards 2 Tore. Zuerst traf Caroline Schürch, die in der Mitte vergessen ging und danach Simone Wyss, die sich einen Ball im Zweikampf erobern konnte und alleine aufs Tor zulief. Danach passierte bis kurz vor Drittelsende nichts mehr. Mit einem Weitschuss von Julia Rindisbacher fiel in der 19. Minute der Anschlusstreffer.


Im Mitteldrittel wurden die Emotionen hervorgeholt und es kam zu mehreren harten Zweikämpfen, die meistens von den Schiedsrichtern geduldet wurden. Aber nur meistens, denn in der 33. Minute musste Romina Rudin wegen überhartem Körpereinsatz für 2 Minuten auf die Strafbank. Eine gute Chance für die Skorpions den Ausgleichstreffer zum 2:2 zu erzielen. Dieser Treffer blieb jedoch aus, und so waren es kurz nach Strafende die Burgdorferinnen, die einen weiteren Treffer durch Simone Wyss feiern konnten. Somit endete das zweite Drittel mit einem Spielstand von 1:3.


Kurz nach Anpfiff des letzten Drittels überraschten die Zollbrückerinnen mit einem schnell ausgeführten Freistoss die Burgdorfer Abwehr und schossen durch Fabienne Walther den Anschlusstreffer zum 2:3. Danach kamen beide Teams zu mehreren Tormöglichkeiten. Nach einem Schuss Richtung Tor traf der Ball unglücklich eine eigene Mitspielerin. Diese lenkte ihn so ins Tor von Janina Limacher. So führte Wizards Bern Burgdorf erneut mit einem Zwei-Tore-Vorsprung. Diese Führung wurde durch Caroline Schürch mit einem präzisen Schuss in die obere, linke Ecke noch ausgebaut. So stand es nach 60 Minuten 2:5 für die Burgdorferinnen und die Skorpions mussten sich erneut geschlagen geben.


Skorpion Emmental Zollbrück–Wizards Bern Burgdorf 2:5 (1:2, 0:1, 1:2) Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 128 Zuschauer. SR Lehmann/Manser.
Tore: 1. Schürch (Wyss) 0:1. 3. Wyss 0:2. 19. Rindisbacher (Kuratli) 1:2. 35. Wyss (Schürch) 1:3. 42. Walther (Kuratli) 2:3. 49. Rudin (Hanimann) 2:4. 54. Schürch (Garbare) 2:5.
Skorpion Emmental: Limacher; Rindisbacher, Schüpbach; M. Buri, Stettler; Liechti, Schlüchter; Walther, Kuratli, Brechbühl; D. Beer, Krähenbühl, Baumgartner; Grundbacher, Berger, Arm; Brenner, Gurtner
Strafen: Keine Strafen gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 1mal 2 Minutenstrafe gegen Wizards Bern Burgdorf.?
Bemerkungen: Skorpion ohne Gerber, C. Buri, Zimmermann, Badertscher, Maurer (alle verletzt), K. Beer (abwesend).
Walther und Haldimann als beste Spielerinnen ausgezeichnet.


.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS