// U21A: UHV Skorpion - UHC Dietlikon (Spiel 2)

Im Viertelfinal steht es 1:1

Bereits am Sonntag ging es gleich weiter mit der Serie und wieder fand das Spiel in der BOE Zollbrück statt. Dietlikon übernachtete im Emmental und ersparte sich so den Weg zweimal zu machen. Wir nahmen vom vorherigen Spiel nur das Positive mit und starteten so sehr motiviert ins Spiel.


Die Intensität im Spiel war noch etwas höher und der Siegeswille der Skorps war deutlich spürbar. Verdient traf das Heimteam im ersten Drittel gleich zweimal und ging mit dieser 2:0 Führung in die Pause.


Dietlikon stellte bereits auf zwei Linien um und versuchte so im 2. Drittel Druck zu machen. Dies gelang jedoch nur kurz zu Beginn des Drittels. Danach entwickelte sich wieder ein intensives und offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Eine kleine Unachtsamkeit genügte und schon stand es 2:1. Doch die Skorps blieben dran und hielten zusammen mit der sehr gut spielenden Torhüterin Corinne Gurtner den Kasten sauber.


Mit dem Pausenpfiff wurde eine Dietlikon-Spielerin für ein wiederholtes Stossen in den Rücken auf die Strafbank geschickt. So konnten wir im letzten Drittel mit einem Powerplay starten. Der Treffer zum 3:1 für die Skorps fiel kurze Zeit nach dem Powerplay, wiederum durch die junge Janine Thomi. In diesem Drittel konnten sich die beiden Torfrauen nochmals auszeichnen. Beide liessen sich weder per Penalty noch in Unterzahl bezwingen. Mit einem weiteren Lauf hinter das Tor konnte Dietlikon mittels Buebetrickli doch noch den Anschlusstreffer erzielen. Die letzten Minuten der Partie wurden emotional. Doch die Kräfte der Gäste schwanden und so konnten die Skorps dem Druck standhalten. Verdient glichen die Skorps die Serie zum 1:1 aus. Die Playoffs sind lanciert.


Matchtelegramm 12.02.2017 – Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück – 142 Zuschauer – SR: Christian Friemel / Erik Hasselberg
Tore: 17. J. Thomi 1:0. 20. Mi. Fankhauser (M. Mosimann) 2:0. 36. A. Stäubli (S. Zwissler) 2:1. 44. J. Thomi (K. Bieri) 3:1. 56. S. Rüegger 3:2
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. 2mal 2 Minuten gegen den UHC Dietlikon.
UHV Skorpion Emmental: Gurtner; Rothenbühler, Sahli, Widmer, Marti, Briggen; Mosimann, Fankhauser Ma., Zaugg C., Bichsel, Fankhauser Mi.; Thomi M., Burger, Thomi J., Bieri, Wüthrich A..; Reusser, Beer, Aeschbacher; Grundbacher Ch.
UHC Dietlikon: Kiss; Rüegger, Zwissler, Walti, Eisenegger, Streissguth, A. Tschudin, Schmid, Klöti, Frischknecht, Stäubli, Blatter, Enzler, Frei, Rieder, Krähenbühl, Schläppi, S. Tschudin, Michel.
Bemerkungen: Skorpion Emmental ohne Nadja Wüthrich, Melanie Zaugg und Tina Dummermuth (verletzt), Selina Gerber (U17).
Bestplayer: Skorpion Emmental: Corinne Gurtner; Dietlikon: Sereina Zwissler

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS