// NLA: UHV Skorpion - Aergera Giffers

Klarer Sieg gegen das Schlusslicht

Das letzte Spiel der Meisterschaftsrunde stand dann am Sonntag gegen Aergera Giffers auf dem Programm. Das Tabellenschlusslicht verlor die letzten Spiele immer nur knapp, weshalb die Skorpions die Freiburgerinnen keineswegs unterschätzen durften.


Mit einem guten Start in den ersten 20 Minuten konnten die Emmentalerinnen bereits mit vier Toren vorlegen. Zwei Tore erzielte dabei Karin Beer und die anderen zwei Nadia Reinhard. Kurz bevor die Sirene erklang, gelang auch Aergera noch den ersten Treffer. Unglücklich prallte der Ball an die Schaufel einer Skorpionin und rollte dann über die Torlinie.


Im zweiten Drittel setzten die Zollbrückerinnen den Torreigen fort. Wiederum war es Nadia Reinhard, die erneut zwei Tore schoss, eines davon in Überzahl. Karin Beer, die ihr drittes Tor erzielen konnte und Flavia Kuratli, die sich zweimal und Nadine Krähenbühl einmal als Torschützinnen feiern lassen durften. Somit stand es nach 40 Spielminuten 10:1 für den UHV Skorpion Emmental Zollbrück.

 
Das Schlussdrittel wurde dann ein wenig mehr von Aergera Giffers in Anspruch genommen. Die Konzentriertheit bei den Emmentalerinnen liess nach und so gab es mehr Platz für den Gegner aus Giffers. In der 48. Minute gelang aber dennoch Daniela Beer den 11. Treffer. Danach waren es aber die Freiburgerinnen, die drei Tore erzielen konnten und das Resultat zu ihren Gunsten noch verbesserten. Am Schluss beendete Fabienne Walther mit ihrem Tor das ganze Torspektakel. Somit stand es nach 60 Minuten 12:4.


Trotz den zwei Siegen bleiben die Skorpions auf dem 5. Tabellenrang und treten nächstes Wochenende die Play Offs Viertelfinals gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur an.


Skorpion Emmental Zollbrück – Aergera Giffers 12:4 (4:1, 6:0, 2:3) Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 139 Zuschauer. SR Birbaum/ Schuler.
Tore: 6. K. Beer (Schlüchter) 1:0. 7. K. Beer (Brechbühl) 2:0. 11. Reinhard (Walther) 3:0. 13. Reinhard (Grundbacher) 4:0. 16. Wohlhauser (Eigentor) 4:1. 21. Kuratli (K. Beer) 5:1. 32 Reinhard 6:1. 33. Reinhard (Walther) 7:1. 36. K. Beer (Kuratli) 8:1. 37. Kuratli (Brechbühl) 9:1. 38. Krähenbühl 10:1. 48. D. Beer (Arm) 11:1. 53. Wohlhauser (Ma. Buri) 11:2. 55. Ruffieux (Bertolotti) 11:3. 56, Ma. Buri (Wyder) 11:4. 60 Walther (Gurtner) 12:4.
Skorpion Emmental: Limacher; Schüpbach, Grundbacher; Schlüchter, Liechti; Stettler, M. Buri; Walther, Reinhard, Baumgartner; K. Beer, Kuratli, Brechbühl; D. Beer, Krähenbühl, Gurtner; Brenner, Arm, Thomi, Berger.
Strafen: 3mal 2 Minutenstrafe gegen Skorpion Emmental Zollbrück. Keine Strafen gegen Aergera Giffers.
Bemerkungen: Skorpions ohne Gerber, C. Buri, Zimmermann, Badertscher, Maurer, Rindisbacher (alle verletzt),
Reinhard und Ma. Buri als beste Spielerinnen ausgezeichnet.


.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS