, Gerber Michelle

U21A: Früher Eintritt in den Halbfinal misslungen

Das erste Drittel startete mit einem Tor der Gegner. In den ersten 10 Minuten erzielten beide Teams abwechslungsweise Tore. Gegen ende des ersten Drittel erhielten wir dann eine zwei Minuten Strafe welche von den Gegnerinnen eiskalt ausgenützt wurde. Somit stand es nach dem ersten Drittel 2:4 für Laupen. Nach der ersten Pause konnten wir dann noch ein Tor Schießen, dass wir dann mit einem 3:4 in das dritte Drittel starten konnten. Im Dritten Drittel ließen wir den Gegnerinnen viel zu viel Platz, so dass das Endresultat 3:9 war.


Das erste Drittel startete mit eine Tor der Gegnerinnen. Drei Minuten später konnten wir auf das 1:1 ausgleichen. Danach erhöhte Laupen mit einem weiteren Tor, so dass nach 6.Minuten 2:1 stand. Die Reaktion der Emmentalerinnen folgte so dass 2:2 stand. In den letzten 10 Minuten konnte Laupen zwei weitere Tore erzielen, so dass nach dem ersten Drittel 4:2 für Laupen stand.

Im zweiten Drittel konnten wir dann noch ein Tor erzielen. So stand es 3:4. Sonst verlief das Drittel ziemlich ereignislos, bis auf eine Strafe der Emmentalerinnen.

Im dritten Drittel konnten wir unseren Gegnerinnen nicht mehr stand halten. Sie konnten Tor um Tor erzielen. Obwohl wir noch einigen Tor Möglichkeiten kreierten, konnten wir kein Tor mehr schießen. Nach 60 Minuten stand es somit 3:9 für Laupen.

 

UHC Laupen ZH - Skorpion Emmental Zollbrück 9:3 (4:2, 0:1, 5:0)
Sporthalle Elba, Wald ZH. 167 Zuschauer. SR Fuchs/Rohner.
Tore: 1. A. Wildermuth (M. Schaffer) 1:0. 4. N. Ritter (M. Gerber) 1:1. 7. M. Schaffer (A. Wildermuth) 2:1. 13. S. Aeschbacher (H. Philipp) 2:2. 14. A. Wildermuth (M. Schaffer) 3:2. 19. G. Behluli (A. Wildermuth) 4:2. 35. S. Kiener (S. Lüthi) 4:3. 41. A. Wildermuth (G. Behluli) 5:3. 48. H. Strömberg (A. Jonker) 6:3. 49. L. Gehrig 7:3. 54. A. Wildermuth (M. Schaffer) 8:3. 58. A. Wildermuth (G. Behluli) 9:3.
Strafen: keine Strafen gegen Laupen. 3mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.

Skorpion Emmental: Jeige, Oberli, Ritter, Siegrist, Aeschbacher, Bichsel, Marti, S. Gerber, Grundbacher, Ja. Bieri, Ju. Bieri, Jutzi, M. Gerber, Schlatter, Rexhepaj, Wermuth, Philipp, Lüthi, Kiener, Lanz, Hasler
Bemerkungen: Skorps ohne Rist, Hausener, Wyss
Bestplayer: von Laupen nicht erfasst

Stand in der Playoff Viertelfinal Serie: 2:1 Siege zu Gunsten der Skorps